Kennst Du es auch, Dein Hund ist im Garten und macht es sich richtig gemütlich und Du kannst danach die nasse und verschmutzte Hundedecke reinigen oder das dreckige Outdoor Hundebett säubern. Vor allem in der kalten Jahreszeit hat der Gartenboden eine Restfeuchte und es empfiehlt sich nicht den Hund auf dem kühlen Boden sitzen zu lassen. Die Lösung bietet eine Hundeliege, die sehr viele Vorteile und kaum Nachteile mit sich bringt.

Vorteile einer Hundeliege

Eine Hundeliege bietet sowohl für den Vierbeiner, als auch für Dich, als Hundehalter, einige Vorteile. Der größte Vorteil besteht darin, dass Du die Liege überall aufstellen kannst. Ganz gleich, ob im Innenbereich oder im Außenbereich, eine Hundeliege wiegt nicht viel und Du kannst sie flexibel aufstellen und bei Bedarf auch auf einen anderen Platz bewegen und stellen. Vor allem für den Urlaub ist die Liege sehr praktisch und ist rasch zusammengeklappt. Nebenbei kannst Du die Liege platzsparend im Auto verstauen. So bietest Du Deinem Hund sogar im Urlaub seinen gewohnten Schlafplatz an und das Tier fühlt sich rundum wohl.

Vorteilhaft für allergiegeplagte Tiere

Leidet Dein Hund unter Allergien, kann er dank der Hundeliege vorteilhafterweise aufatmen, da er mit dem Staub am Boden nicht mehr in Berührung kommt. Die Liege hat zudem den Vorteil, dass der Bezug und das Gestell aus Edelstahl weder Staub noch Milben einen Nährboden bieten. Wischst Du die Hundeliege nach jedem Gebrauch mit einem feuchten Tuch ab, beseitigst Du auch alle Ablagerungen. Dank der erhöhten Liegeposition hat Dein Hund keinen Kontakt mit dem Rasen und bleibt vor allergischen Anfällen bewahrt. Darüber hinaus bleibt Dein Hund von Zecken und anderem Ungeziefer verschont. Ein weiterer Vorteil ist, dass Du acuh Deine Grünfläche schonst, da das Tier nicht am Boden liegt. Der witterungsbeständige Bezugsstoff der Hundeliege erlaubt es, diese selbst bei Regen im Freien stehen zu lassen. Der Stoff ist nach spätestens zwei Stunden wieder trocken.

Einfache Reinigung

Ein weiterer Vorteil zeigt sich in der Reinigung der Hundeliege. Liegt Dein Tier sehr lange auf einer Decke, hast Du mit den Hundehaaren zu kämpfen. Auch nach mehrfachen Durchgänge in der Waschmaschine haften diese hartnäckig auf der Decke. Bei einer Hundeliege entfallen diese Waschvorgänger und mühevollen Reinigungen. Abhängig vom Modell, haben die Liegen einen Bezug aus Kunstleder und Du kannst sie bequem mit dem Gartenschlauch reinigen.

Für Outdoor und Indoor geeignet

Der nächste Vorteil ist, dass sich die Hundeliege drinnen und draußen verwenden lässt. Du kannst sie im Haus aufstellen oder auch draußen im Garten. Darüber hinaus gibt es im Handel auch Modelle, die mit einem nicht rostbaren Rahmen ausgestattet sind und deren Liegefläche nach einem Regen rasch wieder trocknet.

Die Nachteile einer Hundeliege

Grundsätzlich überwiegen die Vorteile der Hundeliege. Selbstverständlich gibt es auch einen kleinen Nachteil, wie bei allen Dingen im Leben. Dieser besteht darin, dass sich Hunde sehr gerne beim Liegen einrollen und bei einer Hundeliege nichts zum Anlehnen vorfinden, wie etwa beim Bett. Darüber hinaus bietet eine XXL Ausführung einer Hundeliege nicht ausreichend Platz für sehr große Hunde. Die Rasse Schäferhund hat Platz, größere Hunde allerdings nicht mehr.